1724 LowE Dichtsystem für Regelventile Emisionskontrolle für Regelventile

Chesterton® 1724 Low E ist speziell für Regelventile konzipiert, die ein minimales Ausmaß an flüchtigen Emissionen benötigen. Sätze können so ausgeführt werden, dass vorhandene Regelventile auf Low E-Leistung hochgerüstet werden. Spezielle technische Sätze sind für Ventile der Marken Fisher®, Valtek® und Masoneilan® ausgelegt.

More information at the US website

  • Vorteile
  • Eigenschaften
Einfache Montage
Emissionsverringerung ohne Ventilersatz
Visuelle Drehmomentinspektion minimiert „heißes“ Nachziehen und verringert Sicherheitsrisiken
Garantierte Dichtwirkung mit weniger als 100 ppm für 5 Jahre gemäß EPA-Methode 21.
Technische Daten
Werkstoffe Formgepresste, geflochtene PTFE-Packung, geteilter Kohlenstoff distanzring, Cartridge Live Loading-Baugruppen, neue Brillenbolzen und -muttern (für spezielle technische Sätze nur für Ventile von Fisher, Valtek und Masoneilan).
Anwendungen Regelventile mit Emissionsanforderungen in Raffinerien, Petrochemie und Chemieindustrie
Temperaturgrenze 205 °C (400 °F)
Chemische Beständigkeit Chemische Beständigkeit pH-Wert 0 – 14 außer geschmolzene Alkalimetalle, elementares Fluor und starke Oxidationsmittel
Zutreffende Normen und Zulassungen: TA-Luft (Live-Loading)