Eröffnung des neuen europäischen Fertigungszentrums für Gleitringdichtungen

Ein neuer Fertigungsstandort für eine breite Palette von Dichtungslösungen

Investitionen für die zukünftige Geschäftsentwicklung

A.W. Chesterton erweitert seinen Standort in Ismaning bei München, und eröffnet eine neue europäischen Fertigungsstätte für Gleitringdichtungen. Dieses hochmoderne Produktionscenter arbeitet mit einer roboterunterstützten Dreh- und Fräsmaschine neuester Bauart. Mit diesem Support verbessern wir nachhaltig die Geschäftsentwicklung mit unseren Kunden und Partnern in der Region.

Hervorragender Service für unsere Kunden

Modernste Fertigungsmethoden sind nun gekoppelt mit unseren fortschrittlichen Dichtungsdesigns. Das bietet die Vorteile der bekannten Produktqualität und schnelle Lieferfähigkeit für unsere Kunden.

Reaktionsfähigkeit: Lokale Anpassungen der Dichtungsbauteile, Lagerbestand und lokale Fertigung reduzieren unsere Reaktionszeit zum Kunden. Dadurch erhöhen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und Flexibilität im Sinne der Anforderungen des Marktes. Der Mehrwert von Chesterton-Dichtungen wird daher nicht nur die Einsparung durch Zuverlässigkeit sein, sondern auch schnellere Lieferungen und Anpassungen der Produkte an Spezifikationen. Innerhalb des standardisierten Programms können dadurch wettbewerbsfähige Preise realisiert werden.

Leistung: Mit über 40 Jahren Erfahrung in dieser Technologie, hat Chesterton wesentliche Komponenten der Dichtungsfamilie standardisiert und hat Fertigungsprozesse dank der Axius™ Dichtungsplattform hoch automatisiert.  Die Dichtungsfamilien 1810 und 2810 sind einzigartige, hochwertige Produkte, die mit neuen und patentierten Technologien aufgebaut und dank des RFID-Chip, die erste Gleitringdichtungsserie der Welt mit IoT (Internet of Things) ist.

Exklusives Interview mit Volkert R. Wanner, Geschäftsführer und Leiter Operations-EMEA